Glycogenosis Type IV - GSD IV

 

Wie teste ich meine Katze?

Die deutschen Tests

Das Labor biofocus...

Erklärung zu GSD IV

Der Test kann mit einem Backenabstrich (2 Stäbchen) oder einer EDTA-Blutprobe (0,5 ml) durchgeführt werden. Beide Materialien sind gleich sicher für den Test geeignet. Formulare und Abstrichstäbchen sind kostenlos erhältlich und können direkt bei der BIOFOCUS (contact@biofocus.de oder wagner@biofocus.de) angefordert werden. Eine genaue Anleitung für die Probenentnahme und was zu beachten ist wird ebenfalls mitgeschickt. Weiteres unter 'Wo bekomme ich die Tests'

Sollte einmal ein Formular fehlen:


Das Ergebnis wird immer in Form eines Laborbefundes mitgeteilt. Wenn die Zuchtbuchnummer und /oder die Chipnummer des Tieres mit angegeben wird, erhält der Einsender auch noch ein schönes Zertifikat über das genetische Ergebnis gratis dazu.

Soll der Sonderpreis für Vereinsmitglieder gelten, muss bei jeder erneuten Zusendung eine Kopie der Mitgliedsbescheinigung des Vereins mitgeschickt werden.

Alle Informationen sind auch auf der homepage www.biofocus.de nachzulesen.

Gerne berät Sie Dr. Volker Wagner auch telefonisch: 02361/ 3000-222

 

 

Das Labor LaboKlin...

sendet auf Anforderung je Katze zwei Bürsten und einen Behälter zu, sowie alle Unterlagen. Sollte ein Formular nicht dabei sein, bitte einmal ausdrucken.

 

 

Als erstes sollten Sie das mitgelieferter Formular ausfüllen. Dann können sie die Bürste beherzt in den Backentaschen der Katze reiben. Dies ist wichtig, damit so viel wie möglich an DNA gesammelt werden kann. Die Spezialbürsten 10 sec rotieren lassen, jeweils rechts und links.

Nach der Probenentnahme die Stäbchen an einem sicheren Ort trocknen lassen. Nach dem trocknen den Bürstenkopf in den Behälter stecken und den Stab, der eindeutig zu lang ist, abschneiden. Behälter dann verschliessen und mit einem Etikett bzw. wasserfesten Stift mit dem Namen der getesten Katze versehen.

Ebenfalls wichtig: Vor dem Abstrich sollten die Katzen mindestens 2 Stunden nichts mehr fressen!

Nach ca. 5-8 Werktagen Wartezeit, bekommt man dann sein Ergebnis per Post (vorab auch per Mail).


© André Sauter, von Rada

 

Die amerikanischen Tests

Vor dem Abstrich folgende Vorbereitungen treffen:

- für jede Katze ein Formular ausfüllen
- Briefumschläge für die Bürsten vorbereiten (für jede Katze einen Umschlag). Auf dem Umschlag den   Namen der Katze und den Nachnamen des Besitzers schreiben, oder einen Aufkleber mit diesem   machen.

Anleitung abstrich:

1.
Vor dem Öffnen der Bürsten die Hände gründlich waschen
2.
Die Verpackung der Bürsten an der vorgesehenden Stelle öffnen. Die Stäbchen keinesfalls an der Bürste berühren.
3.
Am besten zu zweit arbeiten - einer hält die Katze, der andere macht den Abstrich. Wenn man alleine ist, die Katze mit einer Hand im Nacken halten und mit der anderen den Abstrich machen.
4.
Die Bürste zwischen den Zähnen und der Backe einführen. Die Bürste 10 x rotieren (ca. 10 Sekunden). Sicherstellen, dass die Bürsten in Kontakt mit der Backe ist und nicht nur Speichel gesammelt wurde.
5.
Die Bürste zurück in die Folie stecken (Bürstenkopf liegt dabei an der Luft) - eine Stunde antrocken lassen und danach richtig in die Folie stecken und diese verkleben.
6.
Punkt 4 und 5 wiederholen (andere Backenseite)

Wichtig:

Vor dem Abstrich sollten die Katzen mindestens 2 Stunden nichts mehr fressen!

Die fertigen Bürsten in das jeweilige vorbereitete Kuvert stecken und diese mit dem ausgefüllten Formular (die Formulare nicht ins Kuvert mit den Bürsten stecken, da auf den Kuverts ja der Name der Katze und der Nachname des Besitzers vermerkt sind) zurück an das Labor schicken.

© Evi Faulhaber, Ljusdal

 

Die französischen Tests

Bei den französischen Test gibt es Abweichungen in der Verfahrensweise wie man die Proben entnimmt!

Das franz. Labor sendet nur ein Bürste zu und einen kleinen Behälter mit Konservierungsstoffen, beklebt mit einer Id Nummer sowie alle Unterlagen.

Als erstes sollten Sie die mitgelieferten Unterlagen ausfüllen. Dann können sie die Bürste wie in Punkt 4 der amerikanischen Tests bei der Katze im Backenraum 10 sec rotieren lassen (dabei ist es egal ob rechte oder linke Backe).

Nach der Probenentnahme den Bürstenkopf in den Behälter stecken und den Stab, der eindeutig zu lang ist, abschneiden. Behälter dann verschliessen.
Die Entnahme muß nicht antrocknen!

Die Id Nummer vom Behälter trägt man zum Schluß in das Formular ein, wenn fest steht welcher Behälter zur Probe genommen wurde.

Ebenfalls wichtig: Vor dem Abstrich sollten die Katzen mindestens 2 Stunden nichts mehr fressen!

Nach ca. drei Wochen Wartezeit, bekommt man dann sein Ergebnis per Post (vorab auch per Mail) was dann so aussehen kann (Da kein Mißbrauch gefördert werden soll, haben wir das Bild ein wenig verfremdet.):

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© André M. SAUTER, NFO von Rada

 

©2007 - 2017 Sonderseite von Norwegerzüchter für Norwegerzüchter zum Thema GSD IV